Clicky

Mein Freund heißt auch Lukas! | Kirchenkreis Egeln

Mein Freund heißt auch Lukas!

Mein Freund heißt auch Lukas!


# Kinder
Veröffentlicht am Donnerstag, 1. Oktober 2020, 08:06 Uhr

"Mein Freund heißt auch Lukas" berichtete eine begeisterte Schülerin. Und: “... genau wie einer von den vier Aposteln“ erklärte sie weiter.

Zusammen mit den anderen Dritt- und Viertklässlern aus der Akener Grundschule „Werner Nolopp“ hatte sie am 23. September viel Neues erfahren und gelernt. Denn es war ihr erster Projekttag in der Akener St.-Nikolai-Kirche 
In drei Gruppen aufgeteilt, absolvierten die Schulkinder unterschiedliche Stationen im Rahmen des Projekts "Wurzeln und Flügel – die Schatztruhe St. Nikolai und ihre Geschichte(n)". Dabei gab es „etwas für den Kopf, die Finger und den Körper“ – so der Wegbereiter und Leiter des Projekts, Klaus-Martin Bresgott vom Kulturbüro der EKD. Bresgott meinte damit die unterschiedlichen Möglichkeiten und Denkansätze, durch die sich die Kinder einen Teil der Symbolwelt des Mittelalters zum Teil selbst erschließen und auch den Bezug zur Gegenwart finden konnten. Indem sie sich zum Beispiel dem Thema gestalterisch mit Ton näherten: Zusammen mit der Berliner Bildhauerin Moreen Vogel fertigten sie Details für eine Nikolaus-Plastik.

Kleine Führungen durch die Kirche gaben einen Einblick in die mittelalterliche Gedankenwelt und Ikonografie. Zur Vertiefung arbeiteten die Projektbegleiter Nora Dorén (angehende Kunsthistorikerin) und Frithjof Bresgott (Lehramtsstudent) mit kleinen Arbeitsheften und Karton-Aufstellern. Das eigens für das Projekt gedichtete Lied, dass von Nikolaus und Aken handelt, wurde unter Anleitung vor dem Kirchenportal in spielerischer Bewegung gesungen, denn das macht Spaß und hilft beim Verinnerlichen.

Antragsteller und Begleiter des Projekts "Wurzeln und Flügel – die Schatztruhe St. Nikolai und ihre Geschichte(n)" ist der Akener Pfarrer Dr. Georg Neugebauer. Er resümiert: "Es war ein toller Tag für die Kinder der Grundschule, die auf spielerische und kreative Weise die Nikolaikirche erkundet haben. Sie sind mit neugierigen Gesichtern in die Kirche gekommen und haben sie bereichert und mit einem guten Gefühl wieder verlassen. Was will man mehr. Wir sind dem Team um Klaus-Martin Bresgott sehr dankbar, dass es diesen tollen Tag möglich gemacht hat."

Die finanziellen Rahmenbedingungen solcher Projekte schafft die Initiative "Land:Gut2020". Ziel der Unterstützung ist es, gleichwertige Lebensbedingungen auf dem Land durch kreative Teilhabe und eine kulturell inspirierende Gemeinschaft zu schaffen. Die Projektpartner sind entweder Kirchengemeinden oder kulturell aktive Vereine, die mit Kirchengemeinden punktuell zusammenarbeiten. Dabei geht es nicht um kurzfristigen Erfolg, sondern um gute Ideen, die wachsen und die Region lebendig halten sollen.

Siehe auch https://kirchenkreis-egeln.chu...

Wegbereiter und Begleiter des Projekts, Klaus-Martin Bresgott vom Kulturbüro der EKD mit Viertklässlern aus der Akener Grundschule „Werner Nolopp“ am Altar der St.-Nikolai-Kirche von Aken. 

Die Schüler kreieren gemeinsam mit der Berliner Bildhauerin Moreen Vogel Details für eine Nikolaus-Plastik aus Ton.