Clicky

CD-Präsentation Harmonium 4.0 | Kirchenkreis Egeln

CD-Präsentation Harmonium 4.0

CD-Präsentation Harmonium 4.0


# Ehrenamt
Veröffentlicht von Jürgen Groth am Dienstag, 19. November 2019, 09:28 Uhr
© Thomas Wiesenberg

Gut gefüllt und gespannt erwartend, was in den kommenden 45 Minuten geschehen wird, saßen die zahlreichen Gäste des Abends um zwei alte Harmonie herum. Sie wurden von Kantor Werner Jankowski und Pfarrer Theo Spielmann herzlich begrüßt. Beide hatten vor 5 Jahren das "Kompetenzzentrum für Orgel und Harmonium" in Groß Germersleben gegründet. Neben der Ausbildung ehrenamtlicher Organistinnen und Organisten, dem Hauptanliegen, gehörte es von Anfang an zu den Zielen dieser Einrichtung, Harmonien zu sammeln, die in Kirchengemeinden nicht mehr genutzt werden oder einer Überholung bedürfen.

Im Jahr 2017 entstand bei einer Tagung von Orgelsachverständigen der EKM die Idee zum CD-Projekt. Der Künstler des Abends und der präsentierten CD, Gerhard Noetzel, Kirchenmusiker und Domkantor in Halle (Saale), zog seine Zuhörer mit seinem Spiel und Moderation in den Bann. So wies er auf eine Aussage des Ballenstedter Komponisten August Reinhard (1831-1912) hin, der gesagt haben soll: "Das Harmonium sei das einzige Instrument, das singen kann wie eine Violine."

Und genau dies erlebten wir als Hörende. Spielt da ein Harmonium? Oder ist es doch eher ein Akkordeon. Nein, jetzt ist es so eine Art altes Hammerklavier oder Clavicord. Möchten Sie sich selbst davon überzeugen? Dann fragen Sie im Kompetenzzentrum oder in der Superintendentur in Egeln nach.